Der verlorene Zwilling

Erstaunlich viele Menschen haben ihr Leben im Mutterleib nicht allein begonnen.

Häufig unbemerkt von der Mutter und nicht ersichtlich beim Ultraschall, weil z.B. das befruchtete zweite Ei hinter dem anderen liegt, ist es nicht im Bewußtsein der Mutter oder des überlebenden Zwillings.

Aus unterschiedlichen Gründen gehen die meisten Zwillingsschwangerschaften und auch Mehrlingsschwangerschaften in einem frühen Stadium der Schwangerschaft zuende und der überlebende Zwilling wird allein geboren.

Dies ist für den überlebenden Zwilling ein traumatisches Erlebnis, das zwar im Bewußtsein nicht wahrgenommen wird, jedoch auf der Seelenebene.

Dieses Ereignis vergißt die Seele nicht sodaß die Trennungserfahrung eine tiefe Spur in dem überlebenden Zwilling hinterläßt.

Nachfolgend ein paar Beispiele die auf einen Zwillingsverlust hinweisen können:

- als Kind das Gefühl zu haben das jemand in der Familie fehlt oder nicht dazu zu gehören

- sich nicht Ganz zu fühlen

- Schuldgefühle und Traurigkeit ohne zu wissen warum

- Einsamkeit

- Enge in der Brust

- Verwachsungen der Wirbelsäule

- auf ständiger Suche nach dem richtigen Partner, Beruf oder Ort

- Verlustängste, Eifersucht

- unbegründete Wut

- das Gefühl zu haben - es ist nie genug

- Angst allein zu sein und zu bleiben

- Todessehnsucht

- sich nicht erlauben glücklich und erfolgreich zu sein

- Angst vor Nähe und Berührung

- Klammern oder "Hauthunger" in der Partnerschaft

- Panikattacken, Zitterkrämpfe, Herzrasen, Schüttelfrost ...

Ganz wichtig! All diese Symptome müssen nicht immer ein Zwillingsthema sein!

 

Durch meine spirituelle Kartenaufstellung läßt sich erkennen ob Zwilling oder Einling.

Meine mögliche Nacharbeit:

- systemische Statisten Aufstellungen

- Pränatal Reise

- Heilung des inneren Schockzustandes

Stand: 06.05.2018

Gemeinde Oberndorf

Josef-Hager Straße 15
A-6372 Oberndorf in Tirol
Tel.: 05352 629 10
gemeinde@oberndorf.tirol.gv.at

Informationen